TopMetSat als Entscheidungshilfe im Segelflug

Am 19.08.2018 war ich auf einen Wandersegelflug gestartet. Dieser führte mich von Jena letztlich nach Regensburg. Noch während ich im Vogtland noch in der Warmluft stocherte zeigte mir TopMetSat, dass es südlich der Grenze zu Bayern viel besser entwickelt war. In Höhe des Fichtelgebirges entdeckte ich im Satellitenbild eine toll aufgereihte Cumulus-Linie am Nordrand des Donautals – nichts wie hin.

Der Kurszacken südöstlich Bayreuth lässt sich gut erkennen.

TopMetSat zeigt die entwickelte Linie von einer Position bei Roth. Vorher nahm ich noch eine Abkürzung durch den Luftraum Charlie von Nürnberg. München Radar: „D-Kilo triple Uniform, stellen Sie sicher, nicht unter FL65 zu sinken ;-)“. Das Donautal belohnte mich mit einer wirklich schön entwickelten Linie. Ich konnte ihr von Donauwörth bis an das Kloster Beuron folgen, mit einem 60′-Schnitt von 140 km/h.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.